Die Umarmung

Alles was erscheint ist göttlich – ob hell oder dunkel… Nichts ist richtig oder falsch…. doch – das Leben ist ein Wunder, verstehen lässt es sich nicht – doch staunend wahrnehmen, spüren…→ weiterlesen

Gedichte

5 Gedichte, wieder entdeckt. Sie sind menschlich gesehen, einfach berührend schön, denn es sind Liebesgedichte des Lebens.

Es sind Worte wie aus dem Gesang der Sehnsucht des Herzens
(geschrieben 1984 – 1987)→ weiterlesen

An Samarpan

Hier ist das Bedürfnis Kostbarkeiten mit einander zu teilen:

Unsere Sprache ist wie eine Hypnose, sie macht uns glauben von einander getrennt zu sein. Satsang ist die Einladung der De- Hypnose. –→ weiterlesen

Wut

Angst vor scheinbar „meiner“ Wut

Als Vanessa noch auf der Suche war und voller Staunen gesehen wurde, dass die Energie der Wut, wie der nackte Geliebte ist, der einfach nur Dasein möchte.→ weiterlesen

Leises Gespür

Ja, da ist so etwas, wie ein ganz <leises> Gespür, das stets da ist – man nennt es die innere Weisheit – und das weiß es wirklich – was im Moment sich stimmig anfühlt oder nicht; es läßt sich so gar schmecken.

So ist „leben“ ein Tanz, ein Fest – stehts unmittelbar, und das Leben ist wie ein offener – unendlicher Himmel.

Familie

Familie oder – Zuhause – Sein – oder – „für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät.“ hörte ich von dir.

Und Vanessa, würdest du mir bitte das näher erklären?→ weiterlesen