Bitte hilf mir!

Vanessa, ich bin so hilflos, und fühle mich so machtlos. - In mir schreit es: Bitte hilf mir!“

Danke, dass du dich traust... das mitzuteilen...
Denn Das, was du wirklich bist... ist nicht … hilflos...oder machtlos...Sagt man nicht auch: die größte Macht ist die Liebe...die unpersönliche, bedingungslose Liebe... und DAS bist du...Also, wer ist hilflos und machtlos?
...und du sagst natürlich: Ich!

Es ist ein Paradox... denn wenn das Ich sich als
absolut hilflos bekennt!...und diese nicht übergeht... ist das ein Geschenk!... denn nun ist die Bereitschaft da zu beten, zu bitten...und Vanessa ist das sehr wohl bekannt...
zu bitten: Bitte mach...du...

Und wie es aussieht...ist es ein Gebet an dich selbst...an die Liebe:

Bitte, lass mich sehen!
Bitte, mach du – hier ist mein Kopf und meine Hände;
Übernehme meine Gedanken - mein Handeln,
übernehme meinen Körper und führe mich.
Bitte, lass mich sehen, lass mich erkennen;
und mit dem Herzen hören und verstehen;
was im Moment Ist, was ansteht oder nicht. –
Bitte, lass mich sehen! -


So besehen hat in dem Lebensspiel die Hilflosigkeit, die Machtlosigkeit...des scheinbaren Ich's...eine Schönheit ohne Gleichen...die Bereitschaft...alles der Liebe zu überlassen...und zu leben...was du bist...Liebe.



 

 

  Wenn du magst, siehe auch: Wieso der Geliebte - Der Urschmerz - Ohne Geschichte

 

print